In eigener Sache: Die Sicherheit auf der Schauenburg



Wir meinen nicht die Pärchen die liebevoll mit einer Flasche Sekt Ihrer Freundschaft oder ihrer Liebe gedenken - wir meinen die Leute die Alkohol oder Drogen konsumieren und dann beim Urinieren oder beim Verlassen der Burg im berauschten Zustand auf dem unbeleuchteten Gelände zu Schaden kommen und dann am nächsten Morgen aufgefunden werden und den Notarzt brauchen.


Feiern Sie doch mit uns z.B. in der Veranda bei den musikalischen Burgnächten - Eintritt frei.

Herzlich willkommen auf der Schauenburg, das ist Ernst gemeint, aber bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit ohne Alkohol und Drogen.

Ihr
Ulrich Freiherr von Schauenburg
und das Burgteam